Startseite Bistum Würzburg
   Themen und Aktionen:
· Neu! Landnahmen
· Agrartreibstoffe
· Ernährungssouveränität
· Millenniumsziele (MDGs)
· EPAs
· Aids
· Kindersoldaten
· Kleinwaffen
· Patentrechte
· Entschuldung
· Wasser
   Länder
   Suche
   
  Erweiterte Suche
   Kontakt
   Rundbrief
   Abkürzungen
   Links
   Impressum
   Intern
Papst Franziskus

Neues vom NAD

Mit der "Freude des Evangeliums" durch die Fastenzeit
7. Den Schatz des Evangeliums weiterschenken

NAD bietet für jede Woche einen Impuls an mit Texten von Papst Franziskus und Fragen zum Nachdenken auf Deutsch English Francais

Aktuelle Nachrichten aus Afrika

 Nigeria: Land steht unter Schock 16.04.2014 
Nur einen Tag nach dem verheerenden Doppelanschlag auf den Busbahnhof der Hauptstadt Abuja, dem nach verschiedenen Schätzungen zwischen 70 und 200 Menschen zum Opfer fielen, haben militante Islamisten über 100 Schülerinnen eines Mädchengymnasiums in Chibok (Bundesstaat Borno) entführt und auf vier Lastwagen weggefahren. Die Eltern der Mädchen sind verzweifelt. Die ganze Stadt trauert. Das Schicksal der Verschleppten ist wahrscheinlich, dass sie als Sexsklavinnen missbraucht werden.
 Südsudan: Die Drohung des Rebellen 16.04.2014 
Einst Vize-Präsident, jetzt Anführer der Rebellen, Riek Machar, drohte, die Hauptstadt Juba einzunehmen und die reichen Ölfelder um Bentiu unter seine Kontrolle zu bringen. Erst wenn Präsident Salva Kiir gestürzt ist, wäre ein Ende des Bürgerkrieges in Sicht. In dem seit Dezember schwelenden Krieg sind mehrere Tausend Menschen getötet worden. Fast eine Million musste fliehen.
 Kenia: First Lady in London Marathon 14.04.2014 
Margaret Kenyatta lief am Palmsonntag für einen guten Zweck: die Minderung der Mutter- und Kindersterblichkeit in ihrem Land. Ihr Mann, der Präsident, applaudierte aus den Zuschauerreihen. Stars des weltweit bestbesetzten Marathons waren ihre eigenen Landsleute, die bei Männern und Frauen die ersten Plätze holten.
 Simbabwe: Vom Raubtier zum Veganer 11.04.2014 
In einem neueren Experiment werden auf der Nyanyana Krokodilfarm am Ufer des Kariba Stausees etwa 50,000 Krokodile nicht mit Fleisch, sondern mit Proteinkonzentraten gefüttert. Angefangen hat der Diätwechsel auf der Höhe der Wirtschaftskrise. Inzwischen hat man rausgefunden, dass die vegetarische Kost die Haut der Reptilien schöner macht und so die daraus gefertigten Handtaschen und Schuhe eleganter. Letztes Jahr hat die Farm 42,000 Krokodilhäute für je 500 Dollar an Gerbereien in Europa verkauft. Wildhüter beobachten, dass diese Kost die Tiere auch fügsamer macht.
 Senegal: Eine Vision für sein Land 11.04.2014 
Zwei Jahre nach seinem Amtsantritt sagte Präsident sagte Präsident Macky Sall in einem Interview, dass er für ein Wirtschaftswachstum und gegen Straffreiheit und Korruption kämpfte. Jetzt will er Reformen anstoßen, einen stabilen Rechtsstaat schaffen, Direktinvestitionen aus dem Ausland anlocken und die Arbeitslosigkeit senken. Der Senegal soll „ein Schwellenland“ werden. Die prekäre Lage der Provinz Casamance ist seine Hauptsorge.
 Zentralafrika: Blauhelm-Einsatz beschlossen 11.04.2014 
Der UN-Sicherheitsrat hat der Entsendung von einer etwa 12,000 Mann starken Friedensmission zugestimmt. Seit Beginn der Kämpfe sind tausende Menschen grausam umgekommen. Die Hälfte der Bevölkerung (2.2 Mio.) ist von humanitärer Hilfe abhängig und eine Million Menschen sind auf der Flucht. Zusammen mit AU Truppen, französischen Einheiten und der EU-Mission sollen sie das Bürgerkriegsland befrieden.
 Tansania: Sorge um Religionsfreiheit 10.04.2014 
Bei dem Ad-Linina Besuch der tansanischen Bischöfe diese Woche rief Papst Franziskus die Kirche des Landes auf, alles dran zu setzen, um ein friedliches Miteinander zu erreichen. Jahrhunderte lang lebten Muslime und Christen harmonisch nebeneinander; es gab viele gemischte Ehen. Die neuen Anschläge auf Kirchen und Geistliche, besonders auf der Insel Sansibar, sind auf extremistische Prediger aus dem Ausland zurückzuführen, meint Bischof Shao von Sansibar, und auf die Rückkehr tansanischer Radikalen, die außerhalb des Landes Trainingslager absolvierten. Neben einem interkonfessionellen Ausschuss auf nationaler Ebene gibt es an vielen Orten regen interreligiösen Dialog. Von den 43 Mio. Einwohneren ist etwa ein Drittel katholisch.
 Nigeria: Südafrika wirtschaftlich überflügelt 10.04.2014 
Nach neuesten Berechnungen ist Nigeria nicht nur das bevölkerungsreichste Land Afrikas sondern auch die stärkste Volkswirtschaft. Der steile Anstieg des Bruttoinlandprodukts (BIP) ist teils durch die unerwarteten Umsätze im Internet und Handy-Sektor und in der wachsenden Filmindustrie „Nollywood“ zu erklären. Auf dem Boden sieht es anders aus: ineffektive Telekommunikation, schlecht in Stand gehaltene Straßen, Häfen und Flughäfen und chronische Stromknappheit. Der meiste Strom kommt von Dieselgeneratoren. Dazu lebt ein Großteil der Bevölkerung unter der Armutsgrenze. So wird Südafrika wohl noch länger das wichtigere Wirtschaftszentrum bleiben.
 „Ankunft von Booten reißt nicht ab“ 10.04.2014 
Die italienische Marine und Küstenwache haben in 48 Stunden etwa 4,000 Flüchtlinge aus teils seeuntüchtigen Booten gerettet. Seit Jahresanfang sind bereits 15,000 Migranten in Italien gelandet; bis zu 600,000 sollen noch in Nordafrika auf die Überfahrt warten. Italiens Innenminister fordert mehr EU Unterstützung, um den Notstand bewältigen zu können. Die Schleuser nutzen angeblich die humanitäre Aktion „Mare Nostrum“ aus, schicken mehr Boote und rufen schon kurz nach Ablegen von Libyen telefonisch um Hilfe.
 Südsudan: UN-Mission unter Kritik 09.04.2014 
Die Hilfsorganisation „Ärzte ohne Grenzen“ ist tief besorgt über die schockierende Gleichgültigkeit der UN-Truppen (UNMISS) den Flüchtlingen in Juba gegenüber, die seit Ausbruch der Gewalt Schutz im UN-Lager suchen. Man müsse nicht nur Gewalt, sondern auch Epidemien von den Vertriebenen fernhalten. Das ohnehin sumpfige Gelände ist mit Beginn der Regenzeit, wenn hunderte Latrinen überschwemmt werden, ein wahre „Todesfalle“.
1   2   3   4   5   6   7  
• Afrikanachrichten der Woche per E-Mail bestellen
 
Das angegebene Datum bezieht sich auf den Eintrag der Nachricht auf der Webseite. 
Zitat

Die Auferstehung Christi bringt überall Keime einer neuen Welt hervor; und selbst wenn sie abge- schnitten werden, treiben sie wieder aus, denn die Auferstehung des Herrn hat schon das verborgene Treiben dieser Geschichte durchdrungen.“

Papst Franziskus,
Evangelii Gaudium
Aktion

Papst Franziskus

 

Fastenimpulse
mit Texten
von Papst
Franziskus

in

Deutsch

English

Publikationen
· Hintergrundpapier - Tansania feiert 50. Geburtstag
· Unafrikanisch und unchristlich? - Homosexualität und die Kirchen in Afrika
· Hintergrundpapier - Sansibar feiert 50 Jahre Revolution
· Hintergrundpapier - Machtkampf im Südsudan
· Hintergrundpapier - Afrikas unterirdische Wasserreserven
· Hintergrundpapier - Homosexualtität in Afrika
· Hintergrundpapier - Machübernahme in der Zentralafrikanischen Republik
· NAD Rundbriefe
· NAD Afrikanachrichten der Woche
· NAD Überblicke + Hintergründe
· NAD Publikationen
· AEFJN Newsletter
Dokumente
· Jörg Alt SJ - Kampagne Kony 2012 - Einwände und Gegeneinwände